___________________________________________________________________________

 

Nachruf           

Am Sonntag, 20. November 2016 ist unser lieber Segelfreund und Diabolist Wilfried Glade im Alter von 63 Jahren von uns gegangen.

Nichts könnte ihn besser charakterisieren als sein unverwüstlicher Humor und seine sprichwörtliche Zuverlässigkeit. Als Kollege war er freundlich und umgänglich und ohne jede Allüren.

Nach dem Bau seiner wunderschönen Samoa 2 begann er im Jahre 1992, mit seinem Sohn Mario, seine umtriebigen Törnteilnahmen. Er ist wohl der Einzige geblieben, der bis heute sämtliche Törns ab damals mitgemacht hat.

Als Holzfachmann baute er echte Schmuckstücke von Booten. Seine beiden Samoas sind absolutes Spitzenhandwerk. Als ich die Samoa 2 zum ersten Mal sah, dachte ich: Eigentlich viel zu schade um es dem rauhen Segelhandwerk auszusetzen.

In den letzten Jahren hat er zusammen mit seinem Sohn Mario nochmals ein Boot gebaut, die Samoa 3. Ein Traum von Holzboot, das er vor seinem Tod noch selbst segeln und erleben durfte.

Als es dann darum ging, eine Charge im Vorstand zu besetzen, war er sich nicht zu schade, die Kasse zu übernehmen. Er erledigte diese zu unser aller Zufriedenheit.

Unter uns Diabolisten war er einer der Dienstältesten, die noch aktiv waren. Er war auch einer der Wenigen, die der Diabolo die Treue hielt.

Wir wussten alle von Wilfrieds Erkrankung. Trotzdem sind wir von seinem Tod doch sehr betroffen. 

Wilfried ist einer der ersten Stunde der Diabolo-Klassenvereinigung und hat sich immer für unsere Klassenvereinigung engagiert. Er wird uns sehr fehlen und wird immer einen Platz in unseren Herzen einnehmen.

Goldach, 23.11.2016,  Hans-Peter Büsser __________________________________________________________________________

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com